Dämmerschlaf

Dieser Begriff wird auch synonym zu einer Sedierung verwendet und bezeichnet die Dämpfung des zentralen Nervensystems durch die Gabe von speziellen Beruhigungsmitteln. Wird zusätzlich noch ein Schmerzmittel verabreicht, so spricht man von Analgosedierung. In der Ästhetischen Chirurgie kommt diese Art der Anästhesie verstärkt zum Einsatz bei einer Oberlidstraffung, Unterlidstraffung, Fettabsaugung und in der Intimchirurgie.

Dekolleté

Unter dem Dekolleté (syn. Dekolletee) versteht man bei Frauen einen vertieften Halsausschnitt bei Blusen, Kleidern, T-Shirts etc. in Richtung des Busens. Um die weibliche Ausstrahlung zu betonen werden oft betonende BHs und Push-up-BHs getragen.

Dermalfiller

Hierunter werden verschiedene Stoffe zur Faltenunterfütterung/Faltenunterspritzung bzw. zum Volumenaufbau zusammengefasst. Die bekanntesten sind: Hyaluronsäure, Kalzium-Hydroxylapatit (Radiesse®), Kollagen und Poly-L-Milchsäure.

DGPRÄC

Abkürzung für: „Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen“. Diese Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen wurde 1968 gegründet. Mitglieder in der DGPRÄC sind dazu verpflichtet, die Regeln entsprechend der Satzung und den Verhaltenscodex der Gesellschaft verbindlich einzuhalten. 

Dysmorphophobie

Unter einer Dysmorphophobie (syn. Body Dysmorphic Disorder - BDD) werden Wahrnehmungsstörungen des eigenen Körpers verstanden. Am häufigsten werden dabei wahnhaft-missdeutete Veränderungen am Kopf angegeben, die Ursachen dieser Erkrankung sind bislang weitestgehend unbekannt.