BBL (Brazilian Butt Lift)

Die Abkürzung BBL steht für das Brazilian Butt Lift. Hierbei handelt es sich um die Kombination einer Fettabsaugung an diversen Stellen des Körpers mit einer gleichzeitigen Fett-Transplantation in den Po. Das BBL zählt aktuell (laut den führenden Fachgesellschaften wie der DGPRÄC und der ISAPS) zu den risikoreicheren Eingriffen in der Ästhetischen Chirurgie. 

Benelli-Straffung

Hierunter versteht man eine ringförmige Straffung um den Brustwarzenvorhofkomplex (syn. NAC, MAC). Diese Technik eignet sich für kleinere Bruststraffungen sowie zur Höhen- und Größenanpassung von Brustwarzenvorhöfen. Häufig wird gleichzeitig auch eine Brustvergrößerung mit durchgeführt.

BIA-ALCL

Abkürzung für: „Breast Implant Associated Anaplastic Large Cell Lymphoma“. Hierbei handelt es sich um eine weltweit sehr selten auftretende spezielle Lymphomart, welche im Zusammenhang mit der Verwendung von Silikon-Brustimplantaten gesehen wird. Eine detaillierte wissenschaftliche Risikobewertung liegt aber aktuell (Stand Februar 2019) noch nicht vor.

Blepharochalasis

Der Plastisch-Ästhetische Chirurg versteht hierunter eine erschlaffte Lidhaut, meist die der Oberlider. Der Überbegriff ist die Dermatochalasis, welche eine reine Hauterschlaffung bezeichnet. Diese kann auch an anderen Regionen des Körpers auftreten, wie z.B. an den Armen, Oberschenkeln und dem Bauch. Die häufigste und erfolgversprechendste Therapie der Blepharochalasis ist eine Lidstraffung (syn. Lidplastik, Blepharoplastik).

Blepharoplastik

Eine operative Straffung der Lider am Ober- oder Unterlid wird Blepharoplastik genannt und ist meist rein ästhetisch indiziert. Oberlidstraffungen werden am häufigsten ambulant und in lokaler Betäubung operiert. Die Schnittführung wird dabei so gewählt, dass die Narben möglichst nicht zu erkennen sind (siehe Foto).

zarte Narbe nach einer Oberlidstraffung

BMI

Abkürzung für: „Body-Mass-Index“. Dieser Wert ist orientierend für eine Einschätzung des Körpergewichtes. Er wird nach folgender Formel berechnet: BMI = Körpergewicht : (Körpergröße)².

BOCOUTURE®

Von der Firma Merz Pharmaceuticals GmbH wird dieses Muskelrelaxans mit dem Wirkstoff Clostridium botulinum Typ A (150 kD) hergestellt. Es dient im Rahmen der Faltenbehandlung vornehmlich zur Reduzierung von mimischen/dynamischen Gesichtsfalten.

Brachioplastik

Eine Oberarmstraffung wird in der Medizin auch Brachioplastik genannt. Diese kann bei überschüssigen lokalen Fettdepots auch mit einer Liposuction kombiniert werden.

Brustmaße

Für eine professionelle Planung einer Brustoperation (z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung, Brustverkleinerung, Korrekturoperationen) ist eine genaue Analyse der Körperveränderungen von grundlegender Bedeutung. Hierfür essentiell sind verschiedene Brustmaße, die international oft abgekürzt werden (siehe Foto):

  • C-N = Clavicle - Nipple (Distance)
  • SN-N = Sternal Notch - Nipple (Distance)
  • MJA = Mamillen Jugulum Abstand
  • N-S = Nipple - Sternal (Distance)
  • B-B = Breast-Breast (Distance)
  • BBW = Breast Base Width
  • N-IMF = Nipple Inframammary Fold (Distance)
  • NAC = Nipple Areola Complex (Diameter)
  • LCC = Lower Chest Circumference

Bruxismus

Ein übermäßiges Zähneknirschen bezeichnen Mediziner als Bruxismus. Dieses zeigt sich oft nächtlich und entsteht für die Betroffenen unbewusst. Die Ursachen sind sehr unterschiedlich, er kann bei Stress und Schlafstörungen auftreten, eine genetische Veranlagung wird ebenfalls angenommen. Therapeutisch kann neben einer Knirschschiene, Biofeedback, Hypnotherapie eine lokale Behandlung mit Botulinum für eine deutliche Beschwerdelinderung sorgen.