tear trough deformity

Im Deutschen verwendet man hierfür oft auch die Bezeichnung der vertieften "Tränenrinne" (siehe Foto). Die Unterspritzung dieser Region gilt als sehr anspruchsvoll. Zur Auffüllung wird in der Regel ein gering hydrophiler Hyaluronsäurefiller verwendet. Die Injektion kann spitz oder mit der atraumatischen Kanüle durchgeführt werden.

transsexuell

Hierunter versteht man Männer und Frauen, die sich dem anderen Geschlecht zugehörig fühlen. Durch geschlechtsangleichende Operationen können diese Personen von ihren körperlichen Merkmalen dem gewünschten Geschlecht angeglichen werden. Beim Wunsch "Mann zu Frau" ist die Brustvergrösserung mit Implantaten die häufigste und bekannteste Behandlung und wird ähnlich geplant und durchgeführt wie bei einer klassischen Hypomastie. 

T-Schnitt Mammareduktionsplastik

Bei dieser Art der Brustverkleinerung (siehe Foto) liegen die Narben kreisförmig um den Warzenvorhof, von hier längs nach unten verlaufend und in der Brustumschlagfalte (engl.: inverted-T-incision).

Auch sehr große und stark hängende Brüste können mit der T-Schnitt-Technik sehr gut korrigiert werden.

tubuläre/tuberöse Brust

Die tubuläre Brust (syn. tuberöse Brustdeformität, Knollenbrust, Rüsselbrust, Schlauchbrust, snoopy breast) beschreibt eine Fehlbildung der weiblichen Brust (Beispielfoto siehe unten). Kennzeichen sind Volumendefizite in verschiedenen Bereichen der Brust mit und ohne Hautdefizit. Die Klassifikation nach Grolleau unterscheidet in Abhängigkeit der Ausprägung Grad 1 bis 3. Die Therapie ist ausschließlich operativ mittels z.B. einer Brustvergrösserung mit Implantat oder Eigenfett, Drüsenumformung (unfurling), Bruststraffung, angleichender Brustverkleinerung und zahlreichen Kombinationen dieser OP-Techniken.

Tumeszenzlösung

Dieses Fachwort findet man gehäuft vor, wenn es um das Thema Fettabsaugung (syn. Liposuktion) geht. Zu Beginn der Operation wird dabei eine wässrige, sterile Lösung mit speziellen Medikamenten in das Fettgewebe infiltriert. Nach einer entsprechenden minimalen Einwirkzeit können die Fettzellen dann selektiv geschädigt und abgesaugt werden. Die Tumeszenz-Technik dient somit einer gewebeschonenden Behandlung.